Unterstützung in Fragen zur Energieeffizienz nur durch zertifizierte Experten

Energieberater ist kein geschützter Begriff und unterliegt somit auch keinem allgemein gültigen beruflichen Standard. Deshalb ist es wichtig und zum Teil auch Pflicht, zb. bei der Beantragung von Fördergeldern für eine energetische Modernisierung, beratende und geschulte Experten damit zu beauftragen. Auf der Internetseite der Deutschen Energie-Agentur GmbH in Berlin findet man eine Liste von Experten für die Förderprogramme des Bundes zur Energieeffizienz in Wohngebäuden. Um in diese Liste aufgenommen zu werden, werden geprüfte Nachweise der Experten über deren Grund- und Zusatzqualifikationen verlangt, die in regelmäßigen Abständen geprüft und durch weitere Fortbildungen aktualisiert werden müssen. Auch in dieser Branche ist es sinnvoll, sich vom Energieberater Referenzen geben zu lassen.


Zum vollständigen ArtikelQuelle: © www.energie-effizienz-experten.de, 27. September 2017